19.11.2017  

Leckageortung

 

Unsere hohe Trefferquote kommt nicht von ungefähr; wir arbeiten mit einer hochmodernen technischen Ausstattung in verschiedenen technischen Verfahren, mit denen jedes unserer Servicefahrzeuge ausgestattet ist. Dazu gehören die Thermografie, Endoskopie, Tracer-Gas, das elektroakustische Verfahren, die Korrelation u.w.

 

Ursachenforschung mit ProFix®

 

Ob es sich um ein Leck in einer Wasserleitung, der Fußbodenheizung oder um eine Undichtigkeit an einem Flachdach handelt, energetische Probleme an der Bausubstanz die Ursache für Feuchteschäden sind; durch den Einsatz moderner Mess- und Ortungstechniken ist es uns möglich, diese Stellen relativ genau zu orten, um somit unnötige und teure Aufbrucharbeiten zu vermeiden.

 

Kosteneinsparung bedeutet auch Kostensenkung für die Versicherung!

 

 

 

Bild 2 zeigt eines unserer Rohrleitungs-Ortungssysteme für den Gebäudebereich. Hierbei wird die CU-Leitung mit einem schwachen Strom besendet, wobei sich um das besendete Rohr ein elektromagnetisches Feld aufbaut, was dann z.B. oberhalb des Estrichs mittels einer Suchspule punktgenau geortet werden kann. So lässt sich der Leitungsverlauf sehr genau bestimmen. Mit einem Elektro-Akustischem-System wird nun dieser Leitungsverlauf abgehört und so das Leck anhand des Stömungsgeräusches an der Wasseraustrittsstelle geortet.

 

 

 

 

Bild 3 zeigt eine freigelegte Stelle nach der Leckageortung durch ProFix. Hier war die Lötstelle einer CU-Rohrmuffe in der Wand hinter dem Heizkörper im Bad undicht geworden, so dass über einen langen Zeitraum Leitungswasser in die Estrichdämmschicht lief und die gesamte Wohnung stark durchfeuchtete.

 

Durch die punktgenaue Ortung der Schadenstelle durch den Einsatz des elektroakustischen Verfahrens konnte das Leck geortet und so größere Aufbruch-arbeiten vermieden werden.

 

... wenn der Techniker von ProFix® erscheint, kommt "Know-How " ins Haus!

 

 

 

 

Bild 4 zeigt ein CU-Rohr nach einem Frostschaden.

 

 

Wasserverlust bei 4 bar Leitungsdruck

Ø Leckstelle = Wasserverlust in Liter

 
pro Minute
pro Stunde
pro Tag
pro Monat
0,5 mm
0,33
19,8
475,2
14256
1,0 mm
0,70
42
1008
30240
2,0 mm
2,80
168
4032
120960
5,0 mm
17,4
1044
25056
751680
Letzte Änderung: 07.12.2011